Geburt


 Neugeborenes Baby mit seiner Mama

„Gerade aus der Intensität der Gefühle, wie sie bei einer Geburt auftauchen, wächst eine besondere Kraft. Eine Kraft, die Frauen stärkt und ihnen ein Selbstvertrauen schenkt, das weit über die Geburt hinaus trägt und verändert.“ Ortrun Bauer

Jede Geburt ist ein ganz einmaliges und neues Ereignis. Sie ist nicht bis ins letzte Detail planbar und sie wird von jeder Frau auf ganz persönliche Weise erlebt.

An diesem besonderen Tag habe ich nur für Sie und Ihr Baby Zeit.

Gerne würde ich Sie schon möglichst früh in der Schwangerschaft kennen lernen. So kann gegenseitiges Vertrauen entstehen.

Wenn Sie dann bei Wehenbeginn ins Geburtshaus kommen, fühlen Sie sich bereits wie zu Hause. Auch dies macht Geburt sicher.

Neben den regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen werden wir in einem Planungsgespräch um die 34. Schwangerschaftswoche zusammen mit Ihrem Partner besprechen, ob die Voraussetzungen für eine Geburtshausgeburt gegeben sind, wann Sie sich bei Geburtsbeginn melden und was Sie mitbringen sollten. Außerdem werden in diesem Gespräch Notfallsituationen, Indikationen für eine eventuelle Verlegung in die Klinik, das Prozedere einer Verlegung, die Auswahl der Klinik und alle Möglichkeiten der Geburtsbegleitung im Geburtshaus besprochen und schriftlich festgehalten.

Am errechneten Geburtstermin erfolgt nochmals eine Vorsorgeuntersuchung Ihres Gynäkologen. Wenn die Schwangerschaft normal verlief, Ihr Baby in Schädellage liegt und Sie beide gesund sind, steht einer Geburt im Geburtshaus nichts entgegen. In den Wochen vor der Geburt bin ich in dauerhafter Rufbereitschaft für Sie. Zu jeder Tages- und Nachtzeit, wenn die Wehen beginnen oder wenn es Unsicherheiten gibt, bin ich für Sie erreichbar. Bis Sie dann wirklich losfahren, bleiben Sie im engen telefonischen Kontakt mit mir.

Wenn Sie anreisen, bin ich ausschließlich für Sie da ist und Sie richten sich erst einmal nach Ihren Bedürfnissen ein. Gerne dürfen Sie ein besonderes Essen, Ihre Lieblingsdecke, -kissen, eigenes Duftöl oder Musik mitbringen. Während der Wehen steht Ihnen in der Regel das ganze Haus zur Verfügung. Sie können ein Entspannungsbad nehmen, spazieren gehen, ausruhen und essen wann Sie mögen.

Ball, Gebärhocker und Hängetuch können unterstützen.

Sie werden intuitiv aus dem Moment heraus den richtigen Ort finden, an dem Ihr Baby auf die Welt kommen will. Sie sind zu keinem Zeitpunkt allein, sondern werden liebevoll, geduldig und respektvoll begleitet. Sie gebären in schöner und entspannter Atmosphäre, umgeben von vertrauten Personen. Sie haben genau die Zeit, die Sie und Ihr Baby brauchen. Ich unterstütze Sie dabei, die für Sie richtige Position während der Wehen zu finden, zu entspannen und loszulassen. Die kindlichen Herztöne werden dabei intermittierend mit Dopton und CTG kontrolliert. Bei Bedarf greife ich gerne auf naturheilkundliche Mittel zurück wie: Homöopathie, Phytotherapie, Akupressur, Bachblüten- oder Aromatherapie. Und natürlich habe ich auch den werdenden Vater im Blick und stehe ihm bei Bedarf mit Ideen zur Seite, die ihm helfen, Sie bestmöglich zu unterstützen.

Wenn das Baby da ist und es Ihnen beiden gut geht, ist alle Zeit der Welt, sich unter vorgewärmten Tüchern zum ersten Mal anzusehen, zu berühren, wahrzunehmen, durchzuatmen.

Danach wird die erste Untersuchung Ihres Babys gemacht. Ich stelle sicher, dass es ihm gut geht und dass es sich gut an die Verhältnisse außerhalb der Gebärmutter angepasst hat. Seine Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung, Atmung und Reflexe werden überprüft.

Falls es Geburtsverletzungen bei Ihnen gibt, werde ich diese versorgen.

Wenn es Ihnen und dem Baby gut geht, Sie etwas gegessen und geduscht haben, steht der Heimreise nach 2 – 3 Stunden nichts entgegen.

Rufbereitschaft um den Geburtstermin

Für die „Rund-um-die-Uhr-Rufbereitschaft“ von 5 Wochen wird eine Rufbereitschaftspauschale erhoben, welche die meisten Krankenkassen zum Teil erstatten.

Wochenbett

Bitte suchen Sie schon zu Beginn der Schwangerschaft eine Nachsorgehebamme in Ihrer Nähe, falls Sie weit von Schwabmühlhausen weg wohnen!

Diese wird Sie ca. 12 Stunden nach der Geburt zu Hause besuchen, die ersten Tage täglich und dann nach Absprache und Bedarf.

Nachgespräch

4-8 Wochen nach der Geburt treffen wir uns nochmals, um gemeinsam die Geburt zu besprechen.